Themenabend „Wer sein Kind liebt, erzieht es beizeiten…“

Einladung zum Themenabend

„Wer sein Kind liebt, erzieht es beizeiten…“ …sagt die Bibel. Bereits im Alten Testament finden sich Aussagen zur Erziehung der Kinder. Auch das Neue Testament spricht über Erziehung. Sind aber diese Aussagend noch treffend? Können wir biblische Sätze auf die moderne Erziehung übertragen?

Gibt es eine christliche Sicht auf Schulpädagogik oder elterliche Erziehung? Können Schulen, KiTas und Kirchen gemeinsam Erziehungskonzepte erarbeiten? Über diese und weitere Fragen wollen wir im Rahmen des nächsten Themenabends am Mittwoch, dem 19. September 2018 in dem Gemeindehaus in Barver diskutieren. Nähere Informationen zu der Veranstaltung werden in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

Aber bereits jetzt freuen wir uns auf zahlreiche Gäste!

Blumenwiese

Blumenwiese hinter dem Friedhof Im Sinne der heimischen Landwirte haben Cord Schlake und Frank Goebel in diesem Frühjahr sich kurzfristig bereit erklärt, auf der Grünfläche hinter dem Friedhof, eine Blumenwiese anzusäen.

„Imkermischung “ heißt die Aussaat und ist als Geschenk für Bienen, Insekten, Vögel usw. gedacht. Der Boden wurde von den beiden Landwirten gefräst und gepflügt, bevor das Saatgut eingesät wurde.

Bleibt nun zu hoffen, das genügend Regen fällt und somit die dringend notwendige Feuchtigkeit der Saat zum Keimen verhilft.

Der Kirchenvorstand dankt Cord und Frank für ihre Arbeit.

Waltraut Fohring

Gemeindebrief

Wir machen „einen tollen Gemeindebrief“!

Unser Gemeindebrief wurde fachkundig beurteilt

Als einen „Gruß“ oder einen „heimlichen Bestseller“ der Gemeinde empfinden viele Menschen es, wenn wieder einmal ein Gemeindebrief im Briefkasten steckt. Es ist interessant, regelmäßig über Aktivitäten informiert zu werden, zu sehen, was sich so alles tut in der Gemeinde.

Dass dieses schon lange nicht mehr auf zusammengehefteten Blättern zusammengestellt wird, ist selbstverständlich. Auch in unserer Kirchengemeinde gibt es ein Team, das sich mit der Erstellung des Gemeindebriefs befasst.

Da wir alle nur Laien im Schreiben von Texten und im Gestalten der Seiten sind, haben wir uns ein Feedback von professionellen Könnern des Magazins „Gemeindebrief“ eingeholt und eine gute Beurteilung bekommen!

Das Urteil des Redakteurs Dietmar Hauber lautet: „Die Niedersachsen machen einen tollen Gemeindebrief. Sie erzählen in Texten und Bildern viel über die Gemeinde. Ich fühle mich mit diesem Gemeindebrief richtig gut informiert und unterhalten. So ein Blatt macht Spaß!

„Feuerwerk der Berichterstattung“ – Unserer Gemeindebrief erhält die Note 2-

Das freut uns sehr! Da wir stets nach interessanten Themen für unsere nächsten Ausgaben suchen, würden wir uns auch sehr über Ihre Rückmeldung zu unseren Gemeindebriefen freuen.

  • Was kommt gut an und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?
  • Welche Themen sollen wir mit aufnehmen.
  • Was ist eher weniger interessant?

Ihre Ideen sind immer willkommen und können mündlich, per email (Kg.Barver@evlka.de), telefonisch oder
auch schriftlich mitgeteilt werden.

Ansprechpartner sind: Hannelore Guddas im Pfarramt, alle Kirchenvorsteher und Redaktionsmitglieder sowie Pastor Schweitz.

Wir freuen uns auf viele Meinungen und Anregungen!

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Posaunenchor feiert Jubiläum

Posaunenchor Barver

Stehend: Marco Buschmann, Hans-Hermann Borggrefe, Jannik Bösking, Uwe Sandrock, Heiner Högermeyer, Pastor Dimitri Schweitz, Dirk Markus, Bernd Winkelmann-Bünte, Eckhard Markus, Thomas Evers, Martin Winkelmann-Bünte, Rainer Markus, Jonas Bösking Sitzend: Gabriele Freitag, Franziska Bülker, Wilhelm Hollberg, Wolfgang Rohlfing

Mit einem festlichen Gottesdienst feierte der Posaunenchor Barver am Pfingstmontag sein 125-jähriges Bestehen. Pastor Dimitri Schweitz konnte zahlreiche Gäste aus Barver und der Samtgemeinde Rehden willkommen heißen. Auch Vertreter der Gemeinde und Vereine waren gekommen.

In dem abwechslungsreichen Gottesdienst mit vielen Liedern und Musikstücken waren der Posaunenchor Barver und der Posaunenchor Rehden-Hemsloh sowie der Singekreis zu hören. In seiner Predigt nahm Pastor Dimitri Schweitz ausführlich Bezug auf das im 2. Kapitel der Apostelgeschichte beschriebene „Pfingstereignis“ und konnte dabei auch die Spieler der Posaunenchöre einbinden. Das Pfingstfest und die Feier des Jubiläums des Posaunenchores passten wunderbar zusammen.

Als Mitglied des Kirchenvorstands ging Katja Küster in ihrem Grußwort auf die Geschichte des Posaunenchors ein und zitierte zum Abschluss Martin Luther: „Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergisst über sie alle Laster.“

Katja Küster nutzte anschließend dieses Jubiläum um zwei verdiente Bläser für ihr langjähriges Mitwirken im Posaunenchor auszuzeichnen. Als Dank und Anerkennung für 65-jährige Chormitgliedschaft und seinen Einsatz in der Jungbläserausbildung überreichte sie Wilhelm Hollberg eine Ehrenurkunde. Bernd Winkelmann-Bünte kann fast 40 Jahre Erfahrung als Trompeter im Posaunenchor Barver vorweisen und leitet den Chor seit mittlerweile 15 Jahren. Für dieses Engagement wurde er ebenfalls mit einer Ehrenurkunde überrascht.

Feier im Dorfgemeinschaftshaus – 125 Jahre Posaunenchor Barver

Von Seiten des Posaunenwerks der Ev.-luth. Landeskirche Hannover überbrachte Landesposaunenwart Christian Fuchs Grüße und Glückwünsche. Er kündigte an, den Posaunenchor Barver an einem Übungsabend zu besuchen und mitzuspielen.

Im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Barver sowie der Samtgemeinde Rehden gratulierte anschließend Bürgermeister und Posaunenchormitglied Hans-Hermann Borggrefe. Er übermittelte außerdem Grüße von Samtgemeindebürgermeister Hartmut Bloch und dankte den Mitarbeitern des Bauhofes, die sich um die zusätzlichen Stühle für den Gottesdienst gekümmert hatten.

Für die Vereine gratulierten Dirk Hardemann, Melitta Seißenschmidt, Elsa Hüsker und Helmut Elver dem Posaunenchor Barver. Die Vereine ließen es sich nicht nehmen, den Posaunenchor mit Geschenken bei der Jubiläumsfeier zu unterstützen.

Besonders freuten sich die Anwesenden als Antje Seelemeyer ‑ Pastorin der Kirchengemeinde Barver von 1993 bis 2007 – ein Grußwort an den Posaunenchor richtete.

Im Namen des Posaunenchores Rehden-Hemsloh gratulierte Jürgen Segelhorst. Er erinnerte dabei an die gemeinsamen Auftritte mit dem Posaunenchor Barver.

Am Schluss stand die musikalische Gratulation des Singekreises, der spontan von Sängern des Männergesangvereins Barver unterstützt wurden.

Anschließend waren alle Anwesenden zum Mittagessen eingeladen. Dabei „beschenkte“ der Posaunenchor Rehden-Hemsloh den Jubiläumschor mit einigen schönen Musikstücken. Später übernahm dann wieder der Posaunenchor Barver die musikalische Unterhaltung der Gäste für den weiteren Nachmittag. Zu danken ist auch den freiwilligen Helfern bei der Bewirtung. Bei herrlichem Wetter und angeregten Gesprächen konnte daher lange gefeiert werden.

Text: Thomas Evers

Fotos: Dimitri Schweitz, Christina Evers

 

Das Jahr 2018 – ein Jubiläumsjahr für den Posaunenchor

125 Jahre Posaunenchor Barver

Schon vor einem Jahr hat sich der Chor die ersten Gedanken über die Gestaltung des 125. Jubiläums gemacht. Im Winter dieses Jahres wurde die Planung konkreter. Die Mitglieder des Chores einigten sich mit Herrn Pastor Schweitz , dem Kirchenvorstand und anderen Beteiligten auf den

Pfingstmontag, den 21. Mai 2018

im neuen Dorfgemeinschaftshaus.

Da auch in diesem Jahr der Samtgemeindegottesdienst an diesem Tag in Barver geplant ist, lässt sich beides gut miteinander verbinden.

Posaunenchor Barver

Posaunenchor Barver (Foto: Michaela Kellenberg)

Die Feierlichkeit wird an diesem Tag in Barver um 10:00 Uhr mit dem Gottesdienst beginnen. Musikalisch werden der Posaunenchor und andere Chöre den Gottesdienst umrahmen. Ehrungen und Grußworte werden sich anschließen. Danach wird dann für alle Gäste ein Mittagessengereicht. Anschließend wird der Nachmittag unter anderem musikalisch gestaltet. Die Zeit, bis Kaffee und Kuchen im Angebot sind, wird nicht lange auf sich warten lassen.

Wir, der Posaunenchor, gemeinsam mit Herrn Pastor Schweitz und dem Kirchenvorstand wünschen uns viele Gäste aus Barver und Umgebung bei herrlichem Sonnenschein.

Wilhelm Hollberg

« Older Entries