Weltgebetstag 2018 – Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Die Kirchengemeinden Barver, Rehden-Hemsloh und Wetschen laden auch in diesem Jahr wieder zum gemeinsamen Weltgebetstag ein. Er wird am Freitag, dem 2. März 2018 um 18:00 Uhr in der Kirche in Barver gefeiert. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche aller Konfessionen sind herzlich eingeladen. Die Liturgie zu diesem ökumenischen Gottesdienst wurde in diesem Jahr von Frauen aus Surinam geschrieben. Surinam, gelegen an der Nordküste von Südamerika. Nur halb so groß wie unsere Bundesrepublik, mit gerade mal 540.000 Einwohnern. Im Osten grenzt das Land an Französische Guyana, dort starten die Ariane-Raketen mit Transport ins Weltall.

Ein kleines Land aber mit zwei weltweit hervorragenden Schätzen bedacht:

Das ist einmal das friedliche Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln und Religionen. Dazu kommt die einzigartige Natur Surinams: 90 % des Landes ist mit Regenwald bedeckt, der allein 1000 verschiedene Baumarten umfasst. Passend dazu lautet das Motto 2018:

Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Frauen aus den Kirchengemeinden Wetschen, Rehden-Hemsloh und Barver gestalten diesen Gottesdienst in der Barver Kirche und sorgen für ein kulinarisches Angebot im Gemeindehaus.  Dort können nach dem Gottesdienst bei einem gemütlichen Beisammensein verschiedene Speisen und Getränke aus Surinam probiert werden.

Das Vorbereitungsteam des Weltgebetstages aus Barver, stellvertretend für alle Frauen aus der Samtgemeinde, die diesen Gottesdienst vorbereiten.

Themen- und Diskussionsabend „…du hast mich geheilt“

Im Rahmen des Abends sprechen wir über das heutige Verständnis von Glaube und Heilung und Kirche und Medizin.

Unsere Podiumsgäste sind

  • Dr. med. Andreas Schlüsche (Arzt, Rehden)
  • Dr. med. Stefan Bolte (Unfallchirurgie, Herford)
  • Heidrun Bloch (DRK-Netzwerkkoordinatorin, Rehden)
  • Ralph Steinemann (Naturmedizin und Osteopathie, Diepholz)
  • Edith Siebel (Apothekerin, Rehden)

und

  • Klaus Priesmeier (Superintendent, Diepholz)

Die Veranstaltung beginnt
am 07. März 2018, um 19:00 Uhr
im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Rehden

Herzlich willkommen!

Kurrendeblasen 2017

Das diesjährige Kurrendeblasen mit bekannten Liedern zur Weihnachtszeit wird der Posaunenchor
am Freitag, 22. Dezember an folgenden Stationen durchführen:

15:00 Uhr Gemeindehaus
15:30 Uhr Kreuzung Weigmann
16:00 Uhr Auf dem Vorrel (Knies)
17:00 Uhr Fuhrenkamp (Friebe)
18:00 Uhr Barnstorfer Straße (Imsande)
19:00 Uhr Sonnenstraße
20:00 Uhr Oldewager Straße
21:00 Uhr Vosskamp (Bösking)

Reformationsfest

„Hier stehe ich und kann nicht anders!“ …sagte Martin Luther, als es um seinen Glauben, seine Position und sein Leben ging. Sein Mut ist ein wichtiger Baustein der Reformation.

Auch heute, 500 Jahre später, sind Luthers Thesen hoch aktuell. Das Reformationsfest in diesem Jubiläumsjahr ist ein besonderes. Dazu laden die Kirchengemeinden Barver und Rehden-Hemsloh am 31. Oktober, um 15:00 Uhr in die Kirche „Zum guten Hirten“ in Rehden ein.

Im Anschluss an den Festgottesdient, in dem der Chor „gemischt for fun“ und die Posaunenchöre aus Rehden und Barver mitwirken, findet im Gemeindehaus ein gemütliches Miteinander statt.

Herzliche Einladung!

Silberne Konfirmation in Barver

Silberne Konfirmation in Barver 2017 – Foto: Michaele Kellenberg

Am vergangenen Sonntag, den 17. September, wurde in der Kirchengemeinde Barver das Fest der Silbernen Konfirmation gefeiert. Die damaligen Konfirmandenjahrgänge 1991/92 waren nur klein. Schade, dass von den 13 Eingeladenen, nur 5 den Wunsch hatten, sich erneut in dieser Gemeinschaft den Segen Gottes zusprechen zu lassen. Pastorin Steinmeyer aus Wagenfeld leitete den Gottesdienst und fand in Ihrer Predigt und den Gebeten, passende Worte für die jungen Menschen. Mit dem gemeinsamen Abendmahl bekräftigten die vor 25 Jahren Konfirmierten, ihre Verbundenheit zum Glauben und zu Gott. Der Posaunenchor und der Singekreis umrahmten den festlichen Gottesdienst mit gelungenen Beiträgen. Die Erinnerungsanstecknadel in Form einen silbernen Fisches, die Urkunde mit einem Segensspruch und natürlich ein gemeinsames Foto, sollen an diesen Tag erinnern. Bei einen anschließenden Mittagessen im „Schusterkrug“ mit Pastorin, den Konfirmanden und auch Ehepartnern, wurden gute Gespräche geführt, gefüllt von gemeinsamen Erinnerungen. Aus dem Konfirmations-Jahrgang 1991 folgten Tina Gutthard, geb. Nuttelmann und Heidi Ufferfilge, geb. Rohlfing der Einladung. Aus dem Jahr 1992 nahmen Katja Fazlia, geb. Oldevend, Birgit Osterbrink-Markus, geb. Osterbrink und Marco Oldenburg an der Feier teil.

« Older Entries